Archiv der Kategorie: Allgemein

Februar

DSC02525
Ab sofort wieder: GRÜNES LICHT!

Wenn jeder Tag ein Gemälde wäre – ich hätte eine sehr traurige Bilanz vorzuweisen. Heute vor exakt 30 Tagen fing ich an, an diesem Blog oder genauer an diesem Konzept zu schreiben. An 6 Tagen davon kam nichts, obwohl diese Tage wohl sehr gut für ein Gemälde geeignet gewesen wären.

Nummer eins war die Vorbereitung für den Dreh, ich hetzte nur von A nach B, hatte kein Handy, kein Internet, weswegen mir die einfache Möglichkeit nicht gegeben war. Außerdem hatte ich anderes im Kopf.

Der zweite Tag war der Tag des Vergessens, den ich wohl auch irgendwie nachgetragen habe. In meinem Kopf waren wohl zu viele andere Gedanken. Ich dachte mehrmals daran, zog dann aber Lilien und weiße Tulpen vor.  Als mir der schreckliche Fehler bewusst wurde, war der Tag auch schon herum.

Und nun 4 Tage am Stück. Mir wurde gewaltsam mein Werkzeug entrissen. Kein Maler kann malen, wenn man ihm seinen Pinsel, seine Farben und seine Leinwand wegnimmt, doch genau das tat dieser Blogumzug auf eine neue Adresse. Manche werden es schon bemerkt haben, man findet mich nun nicht mehr unter: honoremproductions.de SONDERN honorem-productions.de. Sonst bleibt alles gleich (hoffe ich…). Dennoch würde ich euch ungern die Bilder der letzten Tage vorenthalten. Deswegen dürft ihr sie euch vorstellen.

Sonntag: Gute Frage. entweder der Blick aus einem Bus, ein Stück Kuchen oder Ein Schal in einem Wald. Dazu der Titel: Das ist Kunst.

Montag: Ein grüner Punkt, als PNG Datei, mit dem ich viel verbinde. Dazu der Titel: Erinnerungskiste.

Dienstag: Ein 10 Markschein. Dazu der Titel: UNTERSCHLAGUNG!

Mittwoch: Eine gelbe, lächelnde Ukulele in Kinderhänden. Dazu der Titel: Gitarre

 

 

Ich freue mich, ab sofort wieder Momente mit euch zu teilen. Teilt gerne auch Momente mit mir! 🙂

Zitate

„Wir haben alle ein bisschen „Ich will die Welt retten“ in uns.
Aber es ist ok, wenn du erstmal nur einen Menschen rettest.
Und es ist ok, wenn dieser Mensch erstmal du selbst bist.“

Zitate machen es sich manchmal ZU einfach – das ändert zum Glück nichts an ihrer Aussage

Momente

Das schöne an jedem einzelnem Moment ist doch, dass er einzigartig war. Wenn er schön war, dann kann das traurig sein, weil du ihn nie mehr genauso erleben kannst, aber du kannst dich an ihn erinnern. Wenn er schlecht war, dann ist es gut, denn er ist vorbei und du wirst ihn so nie mehr erleben und damit kann dir eine Sache weniger an schlechten Dingen passieren.

Momente sind etwas besonderes, da sie das Leben repräsentieren, dass man schon gelebt hat und weil sie in genau diesem Augenblick stattfinden.

Momente sind einzigartig. Und viele sind wunderschön.

„Wenn nicht das Leben die Geschichten erzählt, sondern wir die Geschichten erzählen, die das aus uns machen, was wir Leben nennen, müssen wir uns nicht wundern, dass manche Dinge unglaubwürdig sind – unsere Geschichten sind nur durch unsere ureigene Fantasie begrenzt. Und die Fantasie ist ja bekanntermaßen das einzige Geschenk auf der Welt, das man allein durch seine reine Existenz zugestanden bekommt. (…) niemals wird man darin enttäuscht, was man sich selber vorstellen kann, man erwartet es ja und selbst wenn man sich den schlimmsten Regentag im düstersten Sumpf vorstellt gibts doch immer diese eine Blume, die durch den Regen erst gedeiht und wunderschön wird.“

(Jonas Würdinger in:  „Das Porzellanmädchen.“)

Narcissus_poeticus